Neue Hoteldirektorin im Lifestyle-Hotel Nira Alpina

Claudia Pronk ist seit der Wintersaison 2015/16 neue Hoteldirektorin im Lifestyle-Hotel Nira Alpina in Surlej bei St. Moritz. Pronk blickt bereits auf eine langjährige und breite Erfahrung in der Hotelbranche zurück – von Business-Hotels bis hin zu Luxusresorts. So war sie als General Manager nicht nur für namhafte Hotelmarken tätig. Zudem standen zahlreiche Hoteleröffnungen unter ihrer Aufsicht, unter anderem The Grand Mauritian, a Luxury Collection Resort & Spa, Mauritius und das Le Méridien Hotel Des Indes, The Hague in den Niederlanden.

Vor ihrer Tätigkeit im Nira Alpina hatte Claudia Pronk die Position des General Managers im Anantara Bangkok Riverside Resort & Spa inne. Hier zeichnete sie für die erfolgreiche Neupositionierung des Hotels verantwortlich. „Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe und die Zusammenarbeit mit meinem äußerst kompetenten und motivierten Team hier im Nira Alpina“, so Pronk selbst.

Auch in gastronomischer Hinsicht gibt es Neuigkeiten. Florian Mainzger übernimmt seit Anfang des Jahres die kulinarische Leitung des 70 Zimmer und Suiten fassenden Hotels im Engadiner Tal. Der weitgereiste Koch sammelte Erfahrung in zahlreichen Restaurants in ganz Europa sowie in den Vereinigten Emiraten.  Zuvor arbeitete Mainzger im frisch eröffneten Gas Street Restaurant sowie als Küchenchef im Hyatt Regency Sochi in Russland.

Im Zentrum seiner Aufgaben im Nira Alpina steht das Restaurant Stars, das seinen Gästen internationale Küche mit asiatischen Einflüssen bei einem unvergleichlichen Ausblick auf die Regionen um den Piz Nair und die Corviglia bietet.

Über das Nira Alpina        

Das Nira Alpina befindet sich ganz in der Nähe von St. Moritz am Silvaplanersee in einem der höchstgelegenen bewohnten Täler Europas und wurde Ende 2011 eröffnet.  Die Zimmer und Suiten verfügen über einen großen Balkon oder Terrasse mit Panoramafenstern und Blick auf den türkisblauen See und die Engadiner Berge. Als einziges Hotel der Region verfügt das Nira Alpina über einen direkten Zugang zur Talstation der Corvatsch-Bergbahn, die Gäste in nur 15 Minuten auf den mit 3.303 Metern höchsten Gipfel des gesamten Gebiets bringt.

Die Schwesterhotels sind das Shanti Maurice auf Mauritius, das Nira Caledonia in Edinburgh und das Nira Montana in La Thuile.

Zurück

Einen Kommentar schreiben