Neuer Stern für Bahrain

München, 25. März 2015: Eine aufstrebende Gourmet-Szene, Weltklasse-Einkaufsmöglichkeiten und internationale Sport-Events wie der Formel 1 Grand Prix – der Tourismus in Bahrain boomt. Die feinste Adresse im Insel-Königreich im Persischen Golf: das neu eröffnete Four Seasons Bahrain Bay. Am 1. März 2015 feierte die kanadische Hotelkette Four Seasons die Eröffnung ihres vierten Hauses in der Golfregion.

Nichts verkörpert die wachsende Tourismusbranche in Bahrain so sehr wie das neue Four Seasons Hotel Bahrain Bay, das inmitten einer prächtig gestalteten Garten- und Poollandschaft auf einer künstlich angelegten Insel mit Blick auf das schillernde Manama liegt. Selbst der Premierminister bezeichnet das 273-Zimmer-Haus mit seiner eindrucksvollen Fassade und der Panoramaaussicht auf den Persischen Golf als ein neues Landzeichen für das Königreich. Neben der beeindruckenden Architektur überzeugt das Hotel mit seinem kulinarischen Angebot: Der österreichische Star-Koch Wolfgang Puck entwickelte für das Four Seasons Haus in Bahrain drei Restaurant- und Barkonzepte, inklusive des anerkannten CUT Restaurants und der CUT Lounge unter der Leitung von Executive Chef Ben Small. Und damit nicht genug: Stefano Andreoli, Executive Chef des Hotels, lädt Gäste in vier weitere originelle Restaurants wie zum Beispiel das Poolrestaurant Vento und die schicke Azure Lounge.

Mit dem kulinarischen Angebot im Hotel leistet das Four Seasons seinen Beitrag zu Bahrains aufstrebender Gastronomie-Szene, die schon jetzt mit Gourmet-Metropolen weltweit mithalten kann.

Gastfreundschaft auf Bahrainisch

Mit dem Abschluss der Bauarbeiten freut man sich im Four Seasons Hotel Bahrain Bay auf den anstehenden Arbeitsalltag. „Zur Vorbereitung der Ankunft unserer ersten Gäste haben wir seit Monaten nur am Telefon gehangen“, sagt Khalil Al Yaman, der das siebenköpfige Concierge-Team des Hotels leitet. „Jetzt freut es uns sehr, Gäste in Bahrain begrüßen zu dürfen und ihnen alles zu zeigen, was diese vergleichbar kleine aber aufregende Destination zu bieten hat.“

Auch Hotel Manager Bob Suri betont die vielen Sehenswürdigkeiten und Vorzüge von Bahrain: „Mit dem Formel 1 Gulf Air Bahrain Grand Prix im nächsten Monat und einem vielfältigen Angebot für Gourmets, Geschichtsbegeisterte, Kulturentdecker, Golfer, Perlentaucher, Shopaholics oder Sonnenanbeter ist jetzt genau der richtige Zeitpunkt, um mit eigenen Augen zu sehen, warum die ganze Welt gerade von Bahrain spricht“, so Suri.

Zur Eröffnung des Hotels bietet das Four Seasons Bahrain Bay ermäßigte Einführungspreise ab umgerechnet ca. 358,61 Euro pro Nacht an.

Das Four Seasons Hotel Bahrain Bay auf einen Blick:

  • 273 Zimmer und Suiten mit Stadt- oder Meerblick, stilvoll eingerichtet vom vielgepriesenen Innenarchitekt Pierre-Yves Rochon
  • Acht Restaurants und Bars mit internationaler Küche, die von Arabisch über Mediterran bis hin zu Asiatisch reicht
  • Großzügige Poollandschaft mit fünf Indoor- und Outdoor-Pools für Erwachsene und Kinder
  •  Entspannungsboote, die vom sechseckigen Hotelsteg aus zu erreichen sind und frei im Persischen Golf treiben
  • Großzügiger Spa-Bereich mit 17 Behandlungszimmern und nach Geschlechtern getrennten Bereichen
  • Unisex- und Frauen-Fitness-Studios mit hochwertigen Ausdauer- und Kraftgeräten sowie vielseitigem Kursangebot
  • Platz für Meetings, Konferenzen und Hochzeiten

Über Four Seasons Hotels and Resorts:

Im Jahr 1960 gegründet, definiert Four Seasons seither die Zukunft der Luxushotellerie mit außergewöhnlichen Innovationen, grenzenloses Engagement für die höchsten Qualitätsstandards und aufrichtigen wie maßgeschneiderten Service. Mit heute 95 Hotels und Residenzen in 39 Ländern – darunter in den wichtigsten Stadtzentren und schönsten Resortdestinationen – und mit mehr als 60 Projekten in der Entwicklung, zählt Four Seasons bei Leserumfragen, Gästeberichten und Auszeichnungen der Reiseindustrie regelmäßig zu den besten Hotels und renommiertesten Marken der Welt. Weitere Informationen finden sich unter fourseasons.com, unter press.fourseasons.com und auf Twitter, unter @FourSeasonsPR.

Zurück

Einen Kommentar schreiben