Grüner Veltiner

Eine illustre Gästeschar versammelte sich vergangenes Wochenende im Gourmetrestaurant Stüva in Ischgl, um einem ganz speziellen kulinarischen Rollentausch beizuwohnen. Normalerweise gestaltet ein Koch das Menü und der Sommelier sorgt für die entsprechende Weinbegleitung – nicht so an diesem Abend im Paznaun, wo die edlen Tropfen im Mittelpunkt standen. Haubenkoch Benjamin Parth stimmte sein exklusives 3-Gänge-Menü aus Hummer mit Liebstöckl und Sommergemüse, Rind mit Miso, Soja und Wasabi sowie Himbeeren auf Galanga-Vanille-Verbene auf die Grünen Veltliner vom Weingut Neustifter aus Poysdorf  (Niederösterreich) ab.

Zwischen den Gängen lieferten Winzer Karl Neustifter, Sommelier Peter Ladinig und Winemaker Marion Neuhold alle Details rund um die kredenzten Weine. Der absolute Star des Abends kam dann natürlich als krönender Abschluss: Der edle „Grüner Veltliner Stockkultur 2012“ wurde im YSCLA der Öffentlichkeit präsentiert.

„Die Idee dahinter war, einen österreichischen Wein von internationalem Format zu produzieren, der sich durch seine Langlebigkeit auszeichnet – und das ist uns gelungen. Der Wein ist enorm vielschichtig. Fruchtigen Komponenten wie Marille, Apfel und Birne folgen dezente Töne von Holz, Ton und Torf. Das Finale in einem langen Abgang zeigt dann das volle Rundumpaket der verschiedenen Komponenten“, erläuterte Winzer Karl Neustifter, der das Weingut in Poysdorf in dritter Generation führt, und fügte begeistert hinzu: „Das ist Weltklasse, was Benjamin Parth passend zu unserem Wein gezaubert hat. An diesem Abend trafen Top-Küche auf den erlesensten Wein aus unserer Kellerei.“

YSCLA-Sommelier Peter Ladinig zeichnete auf Initiative von Winemaker Marion Neuhold für die diesjährige Gestaltung des Etiketts verantwortlich. Das 25-jährige Jungtalent kreiere eine Neuinterpretation der traditionellen, die Flasche zierenden Weinviertler Kellerkatze. Benjamin Parth zeigte sich wie die Gäste im Stüva vom delikaten Abend begeistert: „Dieser ausgezeichnete Veltliner war der Ausgangspunkt und Inspiration für meine kulinarische Begleitung: Ich habe die einzelnen Gerichte auf den Wein abgestimmt. So gesehen haben unser Sommelier Peter Ladinig und ich heute Rollen getauscht.“

Umbau im YSCLA
Der Abend bildete den feucht-fröhlichen Ausklang der Sommersaison im Restaurant Stüva und bildete gleichsam den Startschuss für den anstehenden Umbau: Die Saisonpause nutzt das Team des Hotel YSCLA für die umfassende Neugestaltung des hauseigenen Restaurantbereichs, der ab Ende November 2014 im neuen Glanz erstrahlen wird. Man darf schon jetzt gespannt sein, welche kulinarischen Überraschungen Küchenchef Benjamin Parth zur Wiedereröffnung parat halten wird.

*****

Vom Gourmetrestaurant Stüva hinaus in die Welt 

Das Gourmetrestaurant Stüva ist die Heimat von Haubenkoch Benjamin Parth. Das Restaurant genießt einen ausgezeichneten Ruf und hat sich in den vergangenen Jahren vom Geheimtipp zu einem der Top-Haubenrestaurants Tirols entwickelt. Feinschmecker erwartet im Stüva eine raffinierte 2-Hauben-Küche. Benjamin Parth verbindet hier Internationalität und Weltoffenheit mit seinen Tiroler Wurzeln und verpackt diese in seinen puristischen, reduzierten Kreationen.

Das Restaurant Stüva ist ab 3. September auf Saisonpause und öffnet Ende November 2014 wieder seine Pforten. Mehr unter www.yscla.at

Weitere Presseinformationen, Lebenslauf und Fotodownloads zu Benjamin Parth und seinem Restaurant Stüva unter www.yscla.pressezone.at

Zurück

Einen Kommentar schreiben