Südtirol fernab der Piste

„Winter in Tall“ – für Spurensucher und Stubenhocker

Wenn die ersten Schneeflocken fallen, verwandelt sich das Hirzer Wandergebiet oberhalb von Schenna in ein ursprüngliches Winterwunderland. In der friedlichen Stille ist höchstens das Knirschen unter den Füßen im Schnee zu hören, mit etwas Glück finden sich Spuren von Wildtieren. Die Aktivitäten fernab vom Pistentrubel sind vielseitig: Fans der kalten Jahreszeit erkunden die weiße Weite auf Schneeschuhen, beim Rodeln oder Spazieren auf geräumten Wegen. Während des „Winter in Tall“ vom 26. Dezember 2014 bis Ende Februar 2015 erkunden Urlauber das unberührte Paradies wahlweise für sich allein oder sie begeben sich auf begleitete Touren. Kuschelige Hütten und Berggasthöfe halten ihre Pforten für Wanderer offen und servieren Südtiroler Schmankerl am Ofen in der warmen Stube.

 Im Hirzergebiet bei Schenna erleben Urlauber den Südtiroler Winter „auf leisen Sohlen“

Bildnachweis: Tourismusverein Schenna/Klaus Peterlin, allesfoto.com

 Vom Schnee in die gute Stube

Folgende Einkehrstationen freuen sich während des „Winter in Tall“ auf hungrige Besucher: Im „Gasthof Hochweis“ serviert Familie Mair Herzhaftes ebenso wie Apfelstrudel und andere Kuchenspezialitäten. Außerdem sind der „Gasthof Sterneck“ im Ortsteil Obertall-Prenn und die „Jausenstation Haashof“ für Gäste geöffnet. Schneeschuhe können auf letzteren beiden Hütten ausgeliehen werden, der „Haashof“ verfügt sogar über eine eigene Rodelbahn mit Schlittenverleih. Infos und detaillierte Öffnungszeiten unter www.schenna.com

Anlässlich des „Winter in Tall“ haben einige Wanderhütten in Schenna auch in der kalten Jahreszeit geöffnet. Bildnachweis: Tourismusverein Schenna/Klaus Peterlin, it Ortskundigen durchs auf Winterwanderung

Für alle, die lieber in der Gruppe unterwegs sind: Eine zweistündige, geführte Schneeschuh-Wanderung führt am 27. Dezember 2014 und am 2. Januar 2015 in den Weiler Videgg, wo die Teilnehmer anschließend in einer der Hütten zu Mittag essen. Start ist um 10 Uhr am Tourismusbüro Schenna. Am 29. Dezember 2014 und am 5. Januar 2015 geht es in etwa zwei Stunden auf geräumten Wegen vom Ortsteil Obertall zum Haashof, herzhafte Stärkung inklusive. Treffpunkt ist um 10.30 Uhr im Dorfzentrum von Schenna. Am Abend des 29. Dezember 2014 wird’s dann romantisch: Mit Fackeln läuft die Gruppe ab 21 Uhr vom Tourismusbüro Schenna bis zum Thurnerhof, wo schon Glühwein und Gebäck auf die Nachtwanderer warten.

Mit Schneeschuhen erkunden Urlauber das Hirzergebiet oberhalb von Schenna auf zahlreichen unberührten Pfaden. Bildnachweis: Tourismusverein Schenna/Klaus Peterlin, allesfoto.com

 Die kuscheligsten Winter-Veranstaltungen in und rund um Schenna

Meraner Weihnacht                                                      28.11.2014 bis 6.1.2015

Schenner Bauernadvent                                               11. bis 14.12.2014

Winter in Tall                                                                26.12.2014 bis Ende Februar 2015

geführte Schneeschuhwanderung                                 27.12.2014 und 2.1.2015

geführte Fackelwanderung                                           29.12.2014

geführte Winterwanderung                                            29.12.2014 und 5.1.2015

  info@schenna.comwww.schenna.com  

Schenna, auf der sonnigen Südseite oberhalb der Kurstadt Meran gelegen, zählt zu den Top-Feriendestinationen Südtirols. Die Gemeinde mit ihren insgesamt sechs Ortsteilen erstreckt sich von 400 bis 2.781 Metern Höhe. Sie bietet ungewöhnlich viele Sportmöglichkeiten und eine fast durchgehende Saison. Das Beherbergungs-Angebot reicht vom luxuriösen Wellness-Hotel bis zum Bauernhof. Schenna steht für Natur, Aktiv sein, Kultur und Gastronomie. Mal mediterran, mal alpin.

Zurück

Einen Kommentar schreiben