Thomas Macyszyn eröffnet sein erstes eigenes Restaurant

Thomas Macyszyn, ehemaliger Küchenchef des Restaurant Navette in Rüsselsheim, eröffnet sein erstes eigenes Restaurant.

Am 29. September geht es los. Dann wird Thomas Macyszyn im Boasthouse Hamburg innovative Fisch- und Seafood-Gerichte auf den Teller bringen. Direkt am Isebekkanal in Hamburg-Eppendorf gelegen, bietet das Restaurant Gourmetküche in entspannter Atmosphäre.

Ich liebe das Gesellige, erklärt Thomas Macyszyn. Es war immer mein Wunsch, ein Restaurant zu eröffnen, in dem sich jeder Gast sofort wohlfühlt. Ich will Gerichte in Topqualität anbieten, ohne die oft so steife Etikette in Spitzenrestaurants. Das Ziel hat der ehrgeizige Koch bereits klar vor Augen: Das Boathouse Hamburg soll die erste Adresse für innovative Fisch- und Seafood-Küche in der Hansestadt werden. Dabei löst sich Macyszyn bewusst vom starren Menü-System: Es wird viele kleine Gerichte und kreative Beilagen geben, die sich die Gäste individuell zusammenstellen und miteinander teilen können. Die Gerichte sollen zur Kommunikation anregen, zum Austausch untereinander.

Er begann eine Lehre im Sternerestaurant Le Jardin de France in Baden-Baden und bekam mit Mitte 20 den Posten des Küchenchefs im Restaurant La Provence in Baden-Baden übertragen. Im Columbia Hotel Rüsselsheim übernahm er schließlich 2008 als Chef de Cuisine die kulinarische Verantwortung für das Gourmetrestaurant Navette.

Seine kreative Küche wird 2011 mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet, den das Navette bis zu seiner Schließung 2015 halten konnte. Der gebürtige Pole lebt mit seiner Familie bereits seit vielen Jahren in Hamburg, so dass die Wahl für den Standort seines neuen Projektes nicht schwer fiel.

Zurück

Einen Kommentar schreiben